Inselsommer

Die wellen rauschen und die luft ist kalt. Die sommerferien sind da. Manche menschen fahren ans meer, so wie ich. Ich fahre immer nach hiddensee.

Mit dem fahrrad fahren wir über die insel. In der mitte steht das haus von asta nielsen. Es ist schon ziemlich alt, aber mir gefällt die architektur. Die schwellung am dach macht einen schönen balkon. Und die schauspielerin hatte viele freunde zu besuch.

Einmal waren wir am strand. Dort trieb auf dem wasser ein kleiner wal. Immer wieder wurde er von den wellen an land gespült. Da sah ich, dass eine seite offen war und blutig. Eine schiffsschraube war daran entlang gerissen. Es war ein ganz kleiner wal.

Ein anderes mal waren wir am hühnergottstrand. Ich war mit gesenktem blick auf dem boden und gleich habe ich den ersten stein mit loch gefunden. Und dann noch einen. Und noch einen. Zum schluss hatte ich elf hühnergötter. Die habe ich an eine schnur gebunden.

Eigentlich ist das keine geschichte. Es sind ganz viele geschichten. Und alles vermischt sich im kopf. Mit strand und wellen und rauschen und kalter luft.


In der Kürze liegt die Würze –
Literaturwettbewerb für Kinder 

seit 2011 

Durch klicken auf die Teilnehmer finden sich Texte, Transkriptionen und Bilder.

Aktueller Wettbewerb 2015
Wettbewerb 2014
Wettbewerb 2013
Wettbewerb 2012
Wettbewerb 2011

Plätze 1–5:
Weitere Teilnehmer alphabetisch: