Der Löwe und der Jäger

Alles begann in einem kleinen Dorf namens Carv, am Rande der Stadt Leona. In dem Dorf wohnten vor allem arme Leute. In ihm wohnte auch der Jäger Leo. Er wohnte bei seinem, murmelte Leo. Er wollte nämlich den Berglöwen fangen. Er nahm seinen Bogen, den Köcher und den Dolch und ritt los. Leo ritt fast einen Tag lang. Am Abend schlug er sein Lager auf und schlief sofort ein. Am nächsten Morgen ritt er über einen Steilpass weiter. Da sah er plötzlich den Löwen liegen. Er nahm seinen Bogen und einen Pfeil, legte an und wollte schießen, als er sah, dass der Löwe in einer Tierfalle steckte. Er befreite den Löwen und dachte der Löwe greife ihn an, stattdessen schmiegte der Löwe sich an ihn. Seitdem gehen Leo und der Löwe immer zusammen jagen. Die Dorfbewohner haben sich mittlerweile daran gewöhnt.


In der Kürze liegt die Würze –
Literaturwettbewerb für Kinder 

seit 2011 

Durch klicken auf die Teilnehmer finden sich Texte, Transkriptionen und Bilder.

Aktueller Wettbewerb 2015
Wettbewerb 2014
Wettbewerb 2013
Wettbewerb 2012
Wettbewerb 2011

Plätze 1–5:
Weitere Teilnehmer alphabetisch: