Die Flaschenpost

Es war einmal ein Junge, der hieß Paul. Er machte auf Hiddensee Urlaub. Und er war jeden Tag am Strand. Plötzlich schimmerte etwas im Wasser. Es war eine Flaschenpost. Paul machte sie auf. Darin war ein Zettel. Damit ging er zu seinen Eltern. Da Paul noch nicht lesen konnte, las seine Mama vor. Auf dem Zettel stand: „Geh zur Blauen Scheune. Da findest du den nächsten Hinweis." Sie gingen zur Scheune. Dort suchten sie und fanden wieder einen Zettel. Da stand drauf: „Geh zum Bäcker und frage nach einem Piratenbrötchen." Sie gingen zum Bäcker. Paul bekam ein Doppelbrötchen. Er zerbrach es und in dem Brötchen war eine Karte, auf der ein Kreuz am Meer eingezeichnet war. Sie gingen zum Strand. Beim Volleyballnetz hat Paul gegraben und fand die Schatzkiste. In der Schatzkiste waren eine goldene Kugel, zwei Playmobil-Piraten und eine kleine goldene Schiffsschraube. Paul freute sich über den Schatz. Und schon auf Hiddensee im nächsten Jahr.


In der Kürze liegt die Würze –
Literaturwettbewerb für Kinder 

seit 2011 

Durch klicken auf die Teilnehmer finden sich Texte, Transkriptionen und Bilder.

Aktueller Wettbewerb 2015
Wettbewerb 2014
Wettbewerb 2013
Wettbewerb 2012
Wettbewerb 2011

Plätze 1–5:
Weitere Teilnehmer alphabetisch: