Mister X – Eine Kurzgeschichte

Am frühen Morgen saßen sie und ihre Oma am Frühstückstisch, und das übliche Thema war mal wieder Mister X. „Schätzchen, paß gut auf dich auf, Mister X hat schon wieder zugeschlagen. Schon wieder ein entführtes Kind."
„Mach dir keine Sorgen", beruhigte sie Oma, „ich gehe wahrscheinlich sowieso mit Led ins Kino." Am Nachmittag, als sie im Kino saßen, hörte Mia ein Knistern und wie sich eine Gestalt neben ihr bückte. Als sie sich umschaute, sah sie aber niemanden. Nur ihre Tasche neben sich. Später, als sie zu Hause ihre Tasche auspackte, fiel ihr Blick auf einen zusammengeknüllten Zettel. Als sie ihn auffaltete, stand dort in großer Schrift: „Komm' um Mitternacht allein zum Schulhof." Sie fragte sich, von wem dieser Brief war, ging aber trotzdem zum Treffen.
Der Schulhof kam ihr ohne Kinder wie gestorben vor. Es war eine stürmische Nacht. Plötzlich raschelte es im Gebüsch, und sie hörte Schritte, die immer lauter wurden. Eine Gestalt kam direkt auf sie zu.
Währenddessen lag Oma Trudi im Bett und konnte kein Auge zutun. Immer wieder knallten die Fensterläden. Sie beschloß, noch einmal nach Mia zu schauen.
Auf dem Fußboden von Mias Zimmer lag ein aufgeschlagener Brief, von ihrer Enkelin war nichts zu sehen. Sie las erschrocken den Brief, und machte sich gleich auf den Weg zum Schulhof. Für den Fall nahm sie noch extra spitze Stöckelschuhe mit.
Als sie dort ankam, sah sie zwei Gestalten. Sie mußte Mia einfach vor Mister X retten. Wie ein wild gewordenes Tier, rannte sie auf die Beiden zu.
„Lassen Sie sofort meine Enkelin in Ruhe."
„Oma", rief die eine Gestalt. „Das ist Tom aus meiner Parallelklasse!"
Oma Trudi guckte verlegen zu Boden. Dann sagte sie grinsend: „Willkommen in unserer Familie!"
Und so hatten alle noch eine schöne Nacht.  


In der Kürze liegt die Würze –
Literaturwettbewerb für Kinder 

seit 2011 

Durch klicken auf die Teilnehmer finden sich Texte, Transkriptionen und Bilder.

Aktueller Wettbewerb 2015
Wettbewerb 2014
Wettbewerb 2013
Wettbewerb 2012
Wettbewerb 2011

Plätze 1–5:
Weitere Teilnehmer alphabetisch: