Woher kommt der Ohrwurm?

Am Abend liegt Nelly im Bett und bekommt einfach dieses Lied nicht aus dem Kopf. Ihre Mutter kommt ins Zimmer. „Nelly, du bist ja immer noch wach!"
Nelly seufzt und ihre Mutter setzt sich aufs Bett.
„Ich bekomme dieses Lied nicht aus dem Kopf! Das nervt!", klagt Nelly.
„Soll ich dir mal von Milli dem Ohrwurm erzählen?", fragt ihre Mutter. Nelly nickt heftig und ihre Mutter setzt sich gemütlicher hin. „Es war einmal ein junger Ohrwurm. Der Ohrwurm war ein Mädchen und hieß Milli.", fing ihre Mutter an. „Milli war gerade mit der Ohrwurmschule fertig geworden. Sie war voller Lebensfreude. Ihr Lehrer gab ihr eine Melodie. ‚Cha,Cha,Cha, Bumm. Cha,Cha,Cha, Bumm, Dadeldum'. Auch Millis Herzschlag paßte sich dem an. Ihr Auftrag war ein Mädchen namens Gabi. Milli mußte vom Planet Ohrwurmitis auf die Erde. Ohrwurmitis ist nur so groß wie eine Maus, was für Ohrwürmer ziemlich groß ist, da Ohrwürmer kleiner sind als eine Zelle. Mit einem Ohrwagen fuhr sie mit Zillionen anderen Ohrwürmern auf die Erde. Als sie ankamen, verabschiedete sie sich von Billi, mit dem sie in einer Klasse war. Die Ohrwürmer verstreuten sich in alle Himmelsrichtungen. Milli setzte sich auch in Bewegung. Auf der ganzen Welt traf Milli andere Ohrwürmer. Dann kam sie an ein großes Haus und flog zu Gabi. Sie legte sich in ihr Ohr, das warm war und sang ihr vor: ‚Cha,Cha,Cha, Bumm. Cha,Cha,Cha, Bumm, Dadeldum'. Von diesem Moment an sang Gabi das Lied laut vor sich hin. Das Leben eines Ohrwurms ist sehr kurz. Und so legte sich Milli gemütlich in Gabis Ohr und starb."
Nellys Mutter gab ihr einen Kuß und schlich aus dem Zimmer. 


In der Kürze liegt die Würze –
Literaturwettbewerb für Kinder 

seit 2011 

Durch klicken auf die Teilnehmer finden sich Texte, Transkriptionen und Bilder.

Aktueller Wettbewerb 2015
Wettbewerb 2014
Wettbewerb 2013
Wettbewerb 2012
Wettbewerb 2011

Plätze 1–5:
Weitere Teilnehmer alphabetisch: