Lucys nächtliches Abenteuer

Lucy fuhr mit ihrer Familie im Sommer nach Hiddensee. Ihr größter Wunsch war es beim Fuhrmannshof Neubauer zu reiten. Doch ihre Eltern schickten sie stattdessen zum Seepferdchentreff, weil sie reiten doof fanden.
Lucy war auch deshalb sauer, weil ihr großer Bruder Leo machen durfte, was er wollte.
Es ist langsam Abend geworden. Sie gingen schlafen. Lucy wartete bis alle fest schliefen, dann schlich sie aus dem Haus und fuhr zum Reitstall. Als sie dort war, hatte sie ein Pferd und machte es fertig zum Ausritt. Sie hatte zwar keine Ahnung wie es hieß, aber es klappte prima. Sie jagten den Strand entlang, Lucy besuchte ihr Lieblingspferd jede Nacht. In der letzten Nacht ritten sie zum Leuchtturm.
Lucy war traurig als sie abfuhr und freute sich schon darauf nächstes Jahr wieder zu kommen.